Top
Eisert Cup 2018 – TC Rot-Weiß
5646
page-template-default,page,page-id-5646,mkdf-bmi-calculator-1.0,mkd-core-1.0,tribe-no-js,wellspring-ver-1.1.1,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1300,mkdf-blog-installed,mkdf-header-standard,mkdf-sticky-header-on-scroll-down-up,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-dark-header,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.1,vc_responsive

Eisert Cup 2018

Zum 15. Mal eine wunderbare Turnierathmosphäre
und großes Tennis beim TC Rot Weiß Erlangen

Vom 19. bis 22. Juli fand wieder der beliebte Eisert Cup auf der Tennisanlage des TC Rot Weiß Erlangen statt. Bereits zum 15. Mal lud das Turnierteam um Turnierdirektorin Claudia von Lindeiner-Lang Kinder und Jugendliche ein, wichtige LK-Punkte zu erspielen. Erstmals wurde parallel zum Jugendturnier das Herrenturnier um den clearaudio Pokal ausgerichtet. Neben stattlichen 3.000 € Preisgeld konnten die Teilnehmer Punkte für die Deutsche Rangliste sammeln. Schon bei diesem ersten Turnier dieser Kategorie konnte sich das Turnierteam über knapp 60 Anmeldungen freuen und das Hauptfeld war nahezu vollständig mit Spielern mit der bestmöglichsten LK 1 gespickt.

Bei schönstem Wetter wurde am Donnerstag mit der Qualifikation begonnen und schon hier kam es zu hochklassigen Matches. Am Freitag wurde dann mit den Spielen des Hauptfeldes begonnen und auch Spieler des TC Rot Weiß Erlangen wie Maximilian Lang und Tobias Schaller durften „on court“. Beide kämpften bei über 30 Grad um jeden Punkt, spielten hochklassiges Tennis, mussten sich am Ende dann leider knapp ihren stärkeren Konkurrenten geschlagen geben.

Am Samstag sollte nun auch das Jugendturnier starten. Nach zwei Tagen schönstem Sommerwetter kam dann jedoch die große Regenfront, die es nicht erlaubte, am Samstag Matches auszutragen. Dank der jahrelangen Erfahrung des Turnierteams wurde kurzerhand umdisponiert und das Jugendturnier in ein Tagesturnier für Sonntag umgewandelt. Die Viertelfinale der Herrenkonkurrenz wurden spontan in der Tennishalle des TB Erlangen ausgetragen. Am Sonntag konnte dann nach morgendlichen Regenschauern wieder auf der Anlage des TC Rot Weiß gespielt werden. Bei einem zünftigen Weißwurstfrühschoppen waren die Zuschauer eingeladen, sich vor den spannenden Matches zu stärken.

Im Finale der Herren standen sich dann nach seinem Halbfinalsieg über André Büttner vom CaM Nürnberg Johannes Fleischmann vom TC Teublitz (122 der Deutschen Rangliste) und Philipp Dittmer vom STK Garching (180 der Deutschen Rangliste) gegenüber. Dittmer, der in seinem packenden Viertelfinale den Mitfavoriten Henry Zick (GW Luitpoldpark München) besiegen konnte, und Fleischmann lieferten sich auf dem Centercourt einen spannenden ersten Satz. Die Zuschauer auf den Tribünen konnten sich über Tennis auf höchstem Niveau freuen.

Im zweiten Satz konnte dann Johannes Fleischmann seine Klasse ausspielen und den Turniersieg für sich verbuchen. Den Sonderpreis des Autohauses Feser Biemann – ein Wochenende mit einem sportlichen AUDI Capriolet – ging an den Nürnberger André Büttner.

Die Jugend spielte in den Alterskategorien (U10 bis U16) um wichtige LK Punkte sowie um die heiß begehrten Pokale und Sachpreise der Firma Eisert. Besonders erfreulich für den TC Rot Weiß war dann der Verlauf in der U16 männlich, in dem das Finale zwischen den Bräuning Zwillingen und damit zwischen zwei Spielern aus dem vereinsinternen Förderteam ausgetragen wurde. Letztlich konnte sich Simon Bräuning gegenüber seinem Bruder Jannis durchsetzen.

In der U12 männlich kam es aufgrund des Tagesturnier-Spielmodus zu einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Nikolaos Apostolatos, ebenfalls ein erfolgreicher TC Nachwuchs, und Vincent Fitze vom TV Adelsdorf. Beide hatten nach Auszählung aller Ergebnisse Punktgleichheit und landeten so zusammen auf dem obersten Treppchen.

Auch in der U10 war ein Kind aus dem Förderteam des TC RW erfolgreich und räumte den Pokal für den 1. Platz ab – Phillip Chambour.

Das Team um Claudia von Lindeiner-Lang konnte sich wie in den vergangenen 15 Jahren über viele Teilnehmer und ein hohes Tennis-Niveau freuen. Auch der Start in das Turniergeschehen im Herrenbereich ist absolut gelungen und es laufen bereits die Planungen für 2019. An dieser Stelle gilt ein besonderer Dank allen Sponsoren, ohne die das „Erwachsenwerden“ des Turniers in dieser Form nicht möglich gewesen wäre.